ÜBERBLICK: DARLEHEN UND KREDITE

 

DARLEHEN

Darlehen = Geldhingabe mit Rückerstattungspflicht …

Oder: ohne Rückzahlungspflicht kein Darlehen. Dies ergibt sich aus der gesetzlichen Grundlage und der Abgrenzung von anderen Rechtsgeschäften und Instituten, was sich auch aus der Rechtsnatur des Darlehens ergibt:

Arten von Darlehensanbietern

Das Darlehen hat eine unterschiedliche praktische Bedeutung als:

Entsprechend unterschiedlich ist die rechtliche und administrative Handhabung.

Darlehensbegründung

Für das Publikum ist wesentlich, zu wissen, dass es verschiedene Darlehensarten gibt, mit welchen Elementen sich ein Darlehen charakterisiert und, dass die Kausaltheorie auch beim Darlehen ein Verpflichtungs- und Verfügungsgeschäft erfordert:

Darlehensvertrag

Der Darlehensvertrag beinhaltet die Hin- und Rückgabe von Geld oder vertretbaren Sachen. Die Vereinbarung regelt meistens den vom Borger geschuldeten Zins, legt die Sicherheiten fest, die der Borger für die Darlehensgewährung bereitzustellen sind, bestimmt Auszahlungsvoraussetzungen und Auszahlungszeitpunkt und regelt ggf. Höchst- bzw. Mindestdauer der Ausleihe sowie allfällige Amortisationen:

Beendigung des Darlehens

Ausserordentliche und ordentliche Beendigung des Darlehensvertrages sowie die verjährungseinrede-gefährdete Klagbarkeit erfordern eine Detailauseinandersetzung mit der Materie:

Zwangsvollstreckung und strittige Auseinandersetzung

Nicht nur die prozessuale Auseinandersetzung von Darleiher und Borger können Gerichte und Behörden beschäftigen, sondern auch die Zwangsvollstreckung gegen den Darleiher oder Borger:

Grenzüberschreitende Darlehen

Die Internationalisierung und Globalisierung führt zunehmend dazu, dass Darleiher und Borger in verschiedenen Staaten domiziliert sind und sich die Frage nach dem anwendbaren Recht und nach dem massgeben Gerichtsstand stellt

Partiarisches Darlehen

Erhält der Darleiher anstelle des Zinses oder nebst eines solchen ein Gewinnanteil, ohne dass er zur Mittragung des Verlusts verpflichtet ist, liegt ein sog. „partiarisches Darlehen“ vor:

Fehler bei der Darlehensgewährung im Alltag

Im privaten Darlehensverkehr werden oft praktische Fehler gemacht: Kein schriftlicher Darlehensvertrag, keine Quittung über Geldhingabe, keine Solvenzabklärung usw.

 

KREDITE

Kredit = Gewerbsmässige Zurverfügungstellung von Zahlungsmitteln gegen Rückzahlungsverpflichtung und gegen Entgelt (Verzinsung) …

Bankkredit = auf Bonität des Kreditnehmers oder Sicherstellung beruhende entgeltliche Kreditgewährung …

Bedeutung

Der Kredit, insbesondere der Bankkredit, ist heute nicht mehr von der Finanzierung von Privatpersonen und insbesondere Unternehmen wegdenkbar:

Kreditarten

Das Bankgewerbe hat im Laufe der Jahre für jedes Kreditnehmerbedürfnis den passenden Kredit entwickelt. Seit geraumer Zeit kommen auch Lieferanten nicht mehr umhin, sog. Warenkredite zu gewähren. In jüngster Zeit sind Misch- und Sonderformen dazugekommen:

Krediteröffnungsvertrag

Kein Kredit ohne Vertrag: Kreditgewährung, Verwendungszweck, Ausleihungsmodalitäten, Verzinsung, Auszahlung, Amortisation und Beendigung des Kreditverhältnisses bilden meistens Vertragsinhalt; im Bankwesen besteht das Schriftlichkeitsprinzip. Im Einzelnen:

Kreditsicherung

Kreditgeber sind bestrebt, den gewährten Kreditbetrag vollumfänglich wieder zurückzuerhalten, was in der Regel mit Sicherheiten eher möglich ist:

Ordentlicher und ausserordentlicher Kreditverlauf

Oft gestaltet sich der Kreditverlauf nicht erwartungsgemäss, was die Banken vor, während und nach Kreditgewährung zu gewissen Massnahmen zwingt:

Drucken / Weiterempfehlen: