Kreditvoraussetzungen + Zusicherungen

Die Kreditvergabe an das ersuchende Unternehmen erfolgte nur

  • unter Voraussetzungen und
  • unter Bedingungen
  • gemäss Art. 3, 4 und 7 der Covid-19-SBüV.

In diesen Vo-Bestimmungen sind als Voraussetzungen vorgesehen:

  • Verbot von Mehrfachanträgen
  • Verbot von anderen Bundeshilfen
  • Korrektheit der Umsatzangaben
  • Bestätigung des «good standing», d.h. kein Konkurs-, Liquidations- oder Nachlassverfahren pending

Die kreditersuchenden Unternehmen mussten auf dem Gesuchsformular als Zusicherung bestätigen:

  • Korrektheit dieser Angaben
  • Korrektheit der Verwendung,
    • was insbesondere während der Kreditdauer verunmöglichte:
      • die Ausschüttung von Dividenden
      • bestimmte Darlehensgewährungen und Darlehensrückzahlungen;
    • hiezu
      • CHRIST BENEDICT F. / KELLER REBEKKA MAGDALENA / SIMIC ALEKSANDRA, a.a.O., Rz 31 ff.
      • SCHENKER URS / CHERNAYA VIKTORIYA, a.a.O., S. 12 ff.

Jedes kreditersuchende Unternehmen hatte daher nachgenannte Zusicherungen abzugeben (vgl. Art. 4 der Covid-19-Kreditvereinbarung):

Zusicherung des Kreditnehmers in der „Covid-19-Kreditvereinbarung“ (Auszug / Ziffer 4)

Quelle: SR 951.261 Verordnung vom 25. März 2020 zur Gewährung von Krediten und Solidarbürgschaften infolge des Coronavirus (Covid-19-Solidarbürgschaftsverordnung, Covid-19-SBüV) (admin.ch) (Anhang 2)

Mit diesen Zusicherungen wurde die Grundlage geschaffen, um gegen Missbräuche vorgehen zu können:

  • Übertretungstatbestand von Art. 23 Covid-19-SBüV bzw.
  • Übertretungstatbestand von Art. 25 Covid-19-SBüG.

Vgl. hiezu auch:

Literatur

  • CHRIST BENEDICT F. / KELLER REBEKKA MAGDALENA / SIMIC ALEKSANDRA, § 18 Hilfemassnahmen für Unternehmen, Rz.31 ff., in: Helbing Lichtenhahn Verlag [Hrsg.], Covid-19, Ein Panorama der Rechtsfragen zur Corona-Krise, Basel 2020
  • SCHENKER URS / CHERNAYA VIKTORIYA, Kredite mit Bundesgarantie zur Erhaltung der Liquidität schweizerischer Unternehmen in der Corona-Krise, 2. Aufl., S. 12 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: