Konsortialvereinbarung

  • Definition
    • Verpflichtungen unter Banken in Bezug auf Kreditgewährung, Kreditsicherung und Einflussnahme der Unternehmensführung
  • Grundlagen
    • Gesetzliche Grundlagen
    • Wirtschaftliche Grundlagen
      • Ausgangslage
        • Banken-Mehrzahl
        • Motive
          • Risikoverteilung bei Grosskrediten
          • Eliminierung der Konkurrenzsituation
          • Kreditnehmer mit schlechter gewordener Bonität
            • Politischer Druck bei Arbeitsplatzverlustgefahr
            • Konsortium als Problemlösungsmethode
            • Koordination verflochtener Kredit- und insbesondere Besicherungsverhältnisse
        • Interessenkonflikt der Banken
          • Nachteile überwiegen oft die Vorteile
          • Nicht alle Banken-Mitglieder wollen oder können mithalten bzw. haben u.U. gegenläufige Individualvereinbarungen
      • Gemeinsame Interessenlage
  • Abgrenzungen
    • Kredit-Konsortium
      • Vereinigung der Banken zur gemeinsamen Kreditvergabe und -abwicklung
    • Konsortialkredit
      • Keine einzelnen Kreditbeziehungen der Banken zum Kreditnehmer, sondern nur ein Kreditverhältnis zwischen den gemeinsam als Konsortium auftretenden Banken und dem Kreditnehmer
      • Praxisbeispiele
        • Investitionskredit
        • Sanierungskredit
    • Gentlemen’s Agreement
      • Definition
        • Mehrere Banken als Kreditgeber desselben Kreditnehmers wollen für Information und Koordination der Kreditbeziehungen keine rechtliche Regelung ihrer Beziehungen
      • Folgen
        • Keine klagbaren Hauptansprüche vs. andere Banken aus GA
        • Wahrung Selbstbefriedigungsrecht
        • Vorbehalte
          • allf. Ansprüche aus unerlaubter Handlung
          • allenfalls Anspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung
          • ev. paulianische Anfechtung
          • einzelne Begründung von faktischer Organschaft
      • vgl. ferner
    • Stillhalteabkommen
      • Zahlungsaufschubabkommen Kreditgeber / Kreditnehmer
  • Zulässigkeit
    • Ja
  • Rechtnatur
    • Rechtsform
    • Gesellschaftsvertrag / Elemente
      • Gesellschaftszweck
      • Interessen
      • Leistungen
    • Ergänzende Schuldverträge / Elemente
      • Zweck
      • Verhältnis zum Gesellschaftsvertrag
  • Ziele
    • Koordination trotz rechtlich separater, unabhängiger Kreditbeziehungen
  • Motive
    • Banken möchten eine stärkere rechtliche Bindung als beim Gentlemen’s Agreement
    • Banken wollen nicht nur faktisch, sondern auch rechtlich gemeinsam gegenüber dem Kreditnehmer auftreten
  • Arten
    • Indirekte Konsortialvereinbarung
    • Direkte Konsortialvereinbarung
    • Konsortialvereinbarung im Kreditbereich
    • Konsortialvereinbarung im Nichtkreditbereich
  • Inhalt der Konsortialvereinbarung
    • Abreden über Kreditverhalten
    • Abreden über Verlustausgleich
    • Treuepflicht
    • Schweigepflicht / Bankgeheimnis
    • Schadenersatz
    • Organisation
    • Beendigung
    • Stellung Dritter

Drucken / Weiterempfehlen: