Akkreditiv-Kredit

Definition

Die Kreditgewährung beim Akkreditiv beginnt mit dem Akkreditiveröffnungsvertrag, der die Kreditgewährung der eröffnenden Bank auslöst und mit der der Kreditnehmer die sog. Remboursierung erbringt.

Rechtsnatur

  • Unwiderrufliche Akkreditiv = Anweisung gemäss OR 466 ff. (umstritten)

Gegenstand

  • Kredit beim widerruflichen Akkreditiv
    • Honorierung des Akkreditiv-Begünstigten
  • Kredit beim unwiderruflichen Akkreditiv
    • Honorierung der bedingten Kreditleistungspflicht
  • Bis zum Zeitpunkt der Honorierung
    • Bank gewährt als Kreditgeber ihre Bonität 

Das Akkreditivgeschäft verfolgt im Exportgeschäft die Zahlungs- und Sicherungsfunktionen.

Weiterführende Informationen

  • Rembourskredit
    • = spezieller Akzeptkredit (Kreditgewährung der eröffnenden Bank an den Importeur durch Wechselakzept gegen Dokumentenvorlage zur Honorierung)

Drucken / Weiterempfehlen: