Kontokorrentkredit

Definition

Der Kontokorrentkredit ist ein sog. revolvierender Geldkredit.

Unterschiede zum Darlehen

  • Keine Erschöpfung in der Darlehensauszahlung
  • Keine Annahmepflicht des Kreditnehmers
  • Rückzahlungen führen nicht zur Beendigung des Darlehensvertrages

Anwendbarkeit

Sofern und soweit keine formale Kontokorrentvereinbarung besteht, sind die Regeln des Darlehensrechts analog anwendbar.

Bezug

Der Kreditbezug bedarf nicht eines gesonderten Vertrages; vielmehr gewährt die Bank dem Kreditnehmer ein Gestaltungsrecht auf die Verfügung der vereinbarten Zahlungsmittel bis zu einer bestimmten Höhe gegen Leistung von Zinsen und Kommissionen.

Drucken / Weiterempfehlen: